Amiga CD32

Ein CD32 wollte ich früher immer schon haben, konnte oder wollte es mir aber nicht leisten. Irgendwann in den letzten paar Jahren hab ich eines ersteigert, leider fehlt die hintere Gehäuseabdeckung.
Da das Mainboard des CD32 ein Rev.3 Board ist, wurde bei einigen (oder bei allen ?) die großen Becherelkos "ab Werk" von Commodore falsch eingelötet. Dadurch platzen sie bei längerem Betrieb auf - wie man auf den Fotos sieht war das auch bei meinem der Fall.
Bei allen in SMD gefertigten Amiga's sind die Aluminium-Elektrolyt Kondensatoren die größten Schwachstellen. Das Elektrolyt frisst sich mit der Zeit durch und greift dann die Platine an, sehr oft gehen dann die Lötpads der Kondenstoren ab - was mir leider auch passiert ist.

Folgende Ausstattung ist geplant:

  • CD32 Rev.3
  • Indivision AGA MKII
  • eventuell Speichererweiterung/HDD
  • Überblick
  • Überblick
  • Überblick
  • Überblick
  • neue Kondensatoren
  • neue Kondensatoren

Login