Minimig

Der Minimig von Dennis van Weeren ist ein Hardwarenachbau eines Amiga 500, das Chipset wird in einem FPGA nachgebildet und als CPU wird der 68SEC000 eingesetzt. Mit einem zusätzlichem ARM Controller und einer Speichererweiterung auf 4MB (Megabyte!) kann man den Minimig bis ans Limit ausreizen.

Irgendwann Ende 2012 lief auf a1k.org eine Sammelbestellung für Minimig + ARM Controller Platinen, da hab ich mir mal 2 gesichert, weil ich vom Minimig schon immer fasziniert war. Die benötigten Bauteile wurden dann von mir selbst besorgt, aber gelötet hab ich ihn dann nie - lag immer gut verstaut in einer Kiste. Jetzt (06/2016) hab ich endlich angefangen den Minimig zu löten, begonnen wurde erst mal mit dem ARM Controller.

ARM-Controller

Mit dem ARM-Controller wird dem Minimig so richtig Feuer unterm Hintern gemacht.

Folgende Fetaures sind mir dem Controller möglich:

  • vier Diskettenlaufwerke
  • schreiben auf die SD-Karte und die Diskettenlaufwerke
  • Übertakten des Prozessors von 7.09 auf bis zu 49.63 MHz
  • lange Dateinamen bei Diskettenlaufwerken
  • Ermöglicht das benutzen von Ordnern auf der SD-Karte
  • unendlich viele Dateien in einem Ordner
  • Unterstützung für HDF-Dateien
  • die Firmware schneller booten

Allzu viele Bauteile sind nicht auf der Platine, aber die 603er Bauform der Kondensatoren und Widerstände ist schon sehr bescheiden zu löten.

  • ARM-Platine
  • ARM-Platine
  • ARM-Platine
  • ARM-Platine
  • ARM-Platine
  • ARM-Platine

Aufbau Minimig

Der erste Schritt den Minimig zu löten, ist erst mal nur die Spannungsversorgung aufzulöten und diese dann auf die korrekten Werte zu überprüfen. Somit kann man sich relativ sicher sein, nicht später den FPGA zu grillen.

  • Spannungsversorgung
  • Spannungsversorgung
  • Spannungsversorgung
  • Spannungsversorgung
Wenn alle Spannungen OK sind werden die restlichen SMD Bauteile aufgelötet.
  • alle SMD Bauteile aufgelötet
  • alle SMD Bauteile aufgelötet
  • alle SMD Bauteile aufgelötet
  • alle SMD Bauteile aufgelötet
  • alle SMD Bauteile aufgelötet
  • kontrolle der Lötstellen
  • kontrolle der Lötstellen
  • kontrolle der Lötstellen
Nachdem alle SMD Bauteile verlötet sind werden die Stecker, Buchsen, usw. montiert und danach die Platine gereinigt - was bei einer schwarz matten Platine eine kleine Herausforderung ist.
  • erster Test des aufgebauten Minimig
  • erster Test des aufgebauten Minimig
  • komplett aufgebaute und gereinigte Platine
  • komplett aufgebaute und gereinigte Platine
  • komplett aufgebaute und gereinigte Platine
  • komplett aufgebaute und gereinigte Platine
  • komplett aufgebaute und gereinigte Platine
  • komplett aufgebaute und gereinigte Platine
  • komplett aufgebaute und gereinigte Platine
  • komplett aufgebaute und gereinigte Platine

Gehäuse

Im März 2019 hab ich mir aus fluoreszierendem Acrylglas gefräst, da die milchigen Platten die vorher montiert waren nicht wirklich eine Augenweide sind.
  • Gehäuse
  • Gehäuse
  • Gehäuse
  • Gehäuse
  • Gehäuse
  • Gehäuse

Login